19.08.2019

Mal ausprobieren, welcher läuft und läuft und läuft und läuft...

Da der Avensis vor kurzem seine Sommerreifen aufgezogen bekommen hat und eine etwas längere Fahrt geplant war, wollte ich die Muttern zum befestigen der Räder nochmal nachziehen. Leider verlief dies nicht ganz reibungslos.

Ohne weitere Erfahrung schnappte ich mir ein Drehkreuz und zog alle Muttern einmal kräftig nach. Bis sie einmal knackten.
Nachdem dies bei 3/4 der Reifen gut ging, stellte sich heraus, dass meine Methode nicht die cleverste war.
Beim letzten Reifen brach mir einer der Radbolzen ab, auf welchem die Felge befestigt ist.

Nach kurzer Recherche im Internet entschied ich mich dazu, am nächsten Morgen mit den 4 verbliebenen Bolzen zur Werkstatt zu fahren (ca. 5Km entfernt), um einen neuen Bolzen einbauen zu lassen.

Da die Werkstatt keine zeitnahe Aussage darüber machen konnte, ob und wann sie einen Ersatzbolzen bekommen könnten, besorgten wir diesen kurzerhand direkt vom nächstgelegenen Toyota-Händler. Der Bolzen mit der Teilenummer “9094202049” konnte beim Händler für 4,56€ erworben werden.

Anschließend lieferten wir den Bolzen zur Werkstatt, bei welcher sich der Avensis befand und ließen diesen einbauen. Der Einbau kostete dann zusätzlich noch 56,17€. Seit der Reparatur legte ich bisher nun ca. 1200 Kilometer zurück. Ohne weitere Probleme.

Ob der Bolzen schon einen Knacks hatte, oder ob ich einfach maßlos zu viel Kraft beim anziehen der Muttern aufgewendet habe, ist unklar.

Fest steht allerdings, dass man die insgesamt 60,73€ für die Reparatur deutlich sinnvoller hätte nutzen können. Beispielsweise für einen ordentlichen Drehmomentschlüssel.

Hier noch ein Bild nach der Reparatur. Deutlich zu erkennen, ist der neue Bolzen.

Toyota Avensis T25

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *