28.03.2020

Mal ausprobieren, welcher läuft und läuft und läuft und läuft...

Ab schätzungsweise 85.000 km fing der N43B20A-Motor im E91 318i LCI an, im kalten Zustand ein metallisches Rattern, abhängig von der Drehzahl, zu emittieren. Besonders stark war das Geräusch zwischen 1.500 und 2.500 Umdrehungen pro Minute. Nach kurzer Zeit verschwand das Geräusch anfangs. Jedoch wurde das Geräusch mit der Zeit lauter, sodass das Geräusch bei etwa 125.000 km unabhängig von der Motortemperatur ständig zu hören war. Ein Besuch bei einer freien Werkstatt bestätigte meinen lange gehegten Verdacht, dass sich die Steuerkette gelängt hatte oder der Kettenspanner träge geworden war.

Diese Vermutung wurde zuvor bei BMW in Starnberg nicht bestätigt und die Geräuschentwicklung stattdessen auf einen defekten Niederdrucksensor im Kraftstoffsystem zurückgeführt. Nachdem der Sensor samt Schlauch getauscht war, fuhr ich mit dem gleichen Rattern bei BMW vom Hof. Meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für BMW und deren Kompetenz.

Die Steuerkette (bzw. der Steuerketten-Satz mit Zusatzteilen und der neuesten Ausführung des Kettenspanners) wurde also in der freien Werkstatt getauscht, das Rattern war verschwunden. Kostenpunkt etwa 1000 Euro.

Die Problematik der gelängten Steuerketten wird in Foren hin und wieder auf die langen Ölwechselintervalle und die damit verbundene schnellere Abnutzung der Kette in Verbindung gebracht. Bis Kilometer 69.000 war das Fahrzeug nicht in meinem Besitz, seither erhält der Wagen alle 10.000 km frisches Öl. Es bleibt abzuwarten ob die Kette bei 250.000 km (125+125) wieder getauscht werden muss oder diesmal eine höhere Haltbarkeit aufweist.

BMW 318i E91

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *