27.10.2020

Mal ausprobieren, welcher läuft und läuft und läuft und läuft...

Mit etwa 68.000 Kilometern erwarb ich im März 2016 den BMW 3er E91. Die damaligen Konkurrenten bei der Gebrauchtwagensuche: Ford Focus der 3. Generation als Facelift, Mazda 6 der 2. Generation, Mercedes-Benz C-Klasse der 3. Generation (S204).
Aus unterschiedlichen Gründen fiel die Wahl damals auf den BMW.
Bald schon gelangen wir bei 3 Jahren und 168.000 Kilometern an – Zeit für einen kurzen Rückblick.

Behoben:

  • 74.000: technische Aktion an den Zündspulen, kostenfrei
  • 114.700: Niederdruckventil Kraftstoff bei BMW, ~400 Euro
  • 124.600: Steuerkette, freie Werkstatt, ~1000 Euro
  • 126.000: Vakuumpumpe undicht und verzogen, ~450 Euro
  • 126.400: eine Zündspule defekt, 150 Euro
  • 133.600: Ölruckregelventil mit vorhergehender Diagnose, ~225 Euro
  • 136.000: Dichtung an den Übergängen Motor – Ölfiltergehäuse und Ölfiltergehäuse – Ölkühler undicht, ~100 Euro
  • technische Aktion an Bremskraftverstärker/Motorsteuerung, kostenfrei
  • 161.000: Klimaanlage erzeugt pumpende, schleifende Geräusche, behoben nach Neubefüllung, ~50 Euro

Noch nicht behoben:

  • seit Anfang an bei wärmeren Temperaturen Startprobleme – BMW vermutet hier Injektoren, konnte aber noch nichts genaueres ohne eine genauere Überprüfung dieser sagen
  • zwei der vier Massebänder an der Heckklappe sind fest geworden und durchgebrochen – seitdem funktioniert mutmaßlich die GPS-Antenne nicht mehr korrekt
  • die Höhenverstellung des Nebenscheinwerfers rechts ist fest (glücklicherweise in einer Position, in der sie TÜV-konform eingestellt ist)
  • direkt nach der Steuerkette – kein/kaum Radioempfang (möglicherweise ein bekanntes Problem mit Kabelbrüchen am Übergang Heck – Heckklappe)
  • regelmäßige Probleme mit der Nockenwellenverstellung bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, genaue Ursache (Sensor/Ventil) noch unbekannt
  • sporadische Probleme/Fehlanzeige des Ölstandssensor
  • Hinterachsgetriebe schwitzt
  • Getriebe schwitzt am Ausgang Hinterachse

Die Defekte kamen alle relativ rasch hintereinander, was deprimierend war. Seit dem Steuerkettentausch bei ca. 125.000 km läuft der Wagen immerhin einigermaßen problemlos.

Viele Recherchen und Erfahrungswerte diverser Gruppen in sozialen Netzwerken offenbarten, dass es sich hierbei um typische Probleme handelt, die nicht unbedingt auf ein „Montagsauto“ hinweisen müssen.

BMW 318i E91

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.