27.09.2020

Mal ausprobieren, welcher läuft und läuft und läuft und läuft...

Der letzte Ölwechsel ist laut Schild im Motorraum nun etwa 11.000 Kilometer und ein Jahr her. Seit etwa 3.000 Kilometern stellte ich einen leicht erhöhten Ölverbrauch fest. Dabei ging auf 3.000 etwa ein Liter 5W-40 (40 wegen des nachgerüsteten Dieselpartikelfilters) drauf.

Vor einer längeren Urlaubsfahrt wollte ich dieses Problem gerne behoben haben und führte zu diesem Zweck einen Ölwechsel durch. Dabei konnte auch gleich mal geschaut werden, ob der Motor irgendwo suppt. Allerdings war das nicht der Fall.

Nach dem Ölwechsel hat sich die Ölanzeige nach etwa 1.500 Kilometern nicht mehr geändert, daher vermutlich kein Ölschwund mehr.

In diversen Foren lautete die Erklärung etwa so:

– höchstwahrscheinlich Ölfilter zugesetzt
– ein bestimmter Druck wird erreicht
– es kommt zu einer „Verlustschmierung“ wie damals bei den älteren Motoren
– Öl wird langsam aber sicher mitverbrannt damit Frischöl nachgekippt werden muss

Die Empfehlung zum Ölwechsel liegt bei Renault beim F9Q 800 bei 30.000 Kilometern. Jeder KFZ-Meister wird jedoch was anderes sagen. Meist lautet deren Devise: Alle 10.000 bis 15.000 Kilometer oder einmal im Jahr. Bei Kurzstreckenfahrzeugen eher öfter.

Renault Megane II CC 1.9 dCi

2 thoughts on “Ölverbrauch beim 1.9 dCi (F9Q 800)”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.