04.12.2021

Mal ausprobieren, welcher läuft und läuft und läuft und läuft...

Gestern war einer der Tage, an denen die Grundvoraussetzungen für die problemlose Nass-Innenreinigung eines Fahrzeugs stimmten: Ich hatte Zeit, das Wetter war sonnig, heiß und es war kein Sonntag.

Somit investierte ich mehrere Stunden, den Renault Scenic im Innenraum auf Vordermann zu bringen. Die Verschmutzung hielt sich zu meiner Überraschung in Grenzen, im Gegensatz zum Prius und C3, welche die Aktion bereits letztes Jahr hinter sich gebracht haben, waren Böden und Sitzstoffe nicht so stark verschmutzt. Eine gewisse Hilfe sind hier sicher die originalen Autotag-Fußabtreter, welche das Fahrzeug seit Anbeginn seiner Zeit begleiten.

Der eine oder andere Fleck konnte dennoch getilgt werden, sodass ich im Ergebnis zufrieden bin und nun noch etwas mehr Freude in der Benutzung des Fahrzeugs verspüre.

Erledigt wurde:

  • Nassreinigung aller Stoffe, Teppiche und Sitze inkl. Kofferraumabdeckung
  • Reinigung Innenraumoberflächen
  • Reinigung Fußmatten mit Hochdruckreiniger
  • grobe Außenreinigung (Vogelkot)

Als sehr nützlich erweisen sich:

Gerade durch den Akkuschrauber mit Bürstenaufsatz ist die Arbeitserleichterung enorm, da mühsames Schrubben entfällt. Um das Thema vollständig abzuschließen, fuhr der Scenic 2 dann heute für die Außenwäsche einmal durch die CleanCar Waschstraße.

Renault Scenic II (JM) 1.6 16V

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.