22.06.2021

Mal ausprobieren, welcher läuft und läuft und läuft und läuft...

Die Batterie des Avensis wurde in den letzten kalten Wochen etwas schwach. Ein Blick in die Rechnungen vom Vorbesitzer ergab, dass die Batterie das letzte Mal im Jahr 2012 getauscht wurde.

Aufgrund des Alters und der beginnenden Schwäche der Batterie entschieden wir uns dazu eine neue zu verbauen.

Die Wahl fiel hier aufgrund des guten Preises (58,85€) und der bisher erlebten guten Langlebigkeit auf eine Varta D24 mit den Eckdaten 12V, 60Ah, 540A. Genau das gleiche Modell, was die letzten 9 Jahre im Avensis verbaut war.

Einbau

Der Einbau einer neuen Batterie ist beim Avensis recht unkompliziert.

Zu Beginn müssen die Plastikabdeckungen über dem Kühler und der Batterie entfernt werden. Wenn hierbei vorsichtig vorgegangen wird, können die Plastikklipse später wiederverwendet werden. Anschließend müssen nur noch die Schrauben der Schiene gelöst werden, welche die Batterie in ihrem Platz hält.

Nachdem die Schiene entfernt wurde, muss der schwarze Pol der Batterie zuerst abgeklemmt und ordentlich bei Seite gelegt werden. Anschließend kann der rote Pol gelöst werden und die Batterie kann hinaus gehoben werden.

In unserem Fall haben wir die Platte, auf welcher die Batterie steht, noch gereinigt, da sich in den letzten 9 Jahren etwas Schmutz angesammelt hat.

Zum Einbau der Batterie haben wir die Schritte einfach in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt (roter Pol zuerst, anschließend schwarzer Pol).

Durch einen anschließenden Start des Motors konnten wir den Erfolg unseres Umtausches sicherstellen.

Ein anlernen der Batterie oder Ähnliches war bei unserem Avensis (Bj. 2003) nicht nötig.

Toyota Avensis T25

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.