27.09.2020

Mal ausprobieren, welcher läuft und läuft und läuft und läuft...

Während der Coronapause wurde unser Scenic nur wenig bewegt. So wenig, dass die Batterie sich entlud und es ohne Starthilfe nicht mehr möglich war, zu starten. Nach erfolgter Starthilfe fiel dann auf, dass die Waschwasserdüsen kein Wasser mehr emittierten.

Die Pumpe, welche sonst gut hörbar war, gab keinen Mucks von sich. Da im Scenic 2 die Sicherung der Waschwasserpumpe gleichzeitig für viele andere Elektrokomponenten genutzt wird, jedoch alle noch funktionierten, lag ein Defekt der Pumpe nahe.

Also eine neue Pumpe (febi bilstein 24633) bestellt, Kostenpunkt 11,99€ zzgl. 1,33€ Versand (durch Versandaktion gratis). Gestern bot sich dann dank des Wochenendes und des Wetters die Möglichkeit, die Pumpe zu tauschen.

Benötigt

  • zwei kleine und dünne (2-3mm) Kabelbinder
  • ein Seitenschneider
  • ein leerer 5 Liter Kanister falls das Wischwasser noch voll ist und aufgefangen werden soll
  • eine neue Pumpe
  • Torx 20, Torx 25, Torx 30, 7er Nuss, 8er Nuss, Schlitzschraubendreher (für Plasteclips)
  • optional Rasenfläche oder Decke um die Stoßstange abzulegen

Empfehlungen/zusätzliche Informationen

  • beste Möglichkeit die Pumpe zu erreichen ist, die Stoßstange zu demontieren
  • die Stoßstange am Renault Scenic 2 zu demontieren ist vergleichsweise einfach, es müssen lediglich ein paar Torx 20-, Torx 25- und Torx 30-Schrauben, je Radkasten 2 Schrauben mit 8er Nuss sowie 5 Plasteclips gelöst werden
  • die Stoßstange ist auch gut alleine abzunehmen

  • die Pumpe ist nur in das Waschwassergehäuse gesteckt
  • zum Entfernen die Pumpe leicht heraushebeln und direkt einen Kanister am Ablauf bereithalten (je nach Füllstand wird das Wasser in großem Bogen herausschießen)
  • um Dichtigkeit zu gewährleisten, sofern notwendig, das alte Schlauchende jeweils 4mm abschneiden (gerade und mit Seitenschneider)
  • die Pumpe mit Kabelbindern gut befestigen

Anschließend einen Funktionstest durchführen, vorne und hinten und prüfen, ob die Pumpe an den Anschlüssen dicht bleibt.

Wie funktioniert eine solche Doppelpumpe?

Die Doppelpumpe ist im Prinzip eine Kreiselpumpe mit zwei Ausgängen und einem nachgeschalteten Ventil (am Beispiel der Waschwasserpumpe vom Scenic 2). Der Motor der Pumpe bestimmt durch seine Drehrichtung, welcher Ausgang bedient wird, da das Ventil den jeweils auf der Gegenseite liegenden Ausgang mit einem Gummipfropfen schließt.

Das zugehörige Patent beim Europäischen Patentamt mit beispielhaften, technischen Zeichnungen findet sich zum Beispiel auf Google Patents.

Warum war unsere Pumpe defekt?

Drei Möglichkeiten kamen ursprünglich in den Sinn:

  • Sicherung durchgebrannt
  • Elektronik der Pumpe durchgebrannt (beim Starthilfe erhalten)
  • Pumpe anderweitig defekt

Möglichkeit 1 konnte ausgeschlossen werden, da sonst weitere Elektronik nicht mehr mit Strom versorgt worden wäre (im Fall des Scenic 2).
Möglichkeit 2 war nahe liegend aufgrund der vorher erhaltenen Starthilfe (möglicherweise durch Spannungsspitze), stellte sich aber später nur als zufälliger Zusammenhang heraus.
Möglichkeit 3 traf zu, ich mutmaße aufgrund einer Undichtigkeit in der Pumpe, welche dafür sorgte, dass der Pumpenmotor vollständig mit Wasser geflutet wurde.

Nach etwa 16 Jahren und 230.000 (lt. ersetztem Instrument 245.000) gefahrenen Kilometern ein akzeptabler Defekt. Besonders, weil die Pumpe bis auf den Motor und Dichtungen ausschließlich aus Plaste gefertigt ist (selbst das Pumpenrad).

Zerlegung der alten, defekten Pumpe

Allgemein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.