18.11.2019

Mal ausprobieren, welcher läuft und läuft und läuft und läuft...

Vor etwa 2 Wochen erneuerte ich in etwa 1,5 Stunden die Zündkerzen des 318i E91 mit N43 Motor. Um die Zündkerzen bei diesem Motor zu tauschen müssen diverse Anbauteile entfernt werden, was den Zeitaufwand drastisch nach oben treibt. Zudem wird eine spezielle Zündkerzennuss benötigt.

Der Tausch

Während man bei unserem Toyota Avensis lediglich

  • 2 Schrauben der Motorabdeckung (8er Nuss)
  • 2 Schrauben der Kabelführung (10er Nuss)
  • je eine Schraube pro Zündspule (10er Nuss)
  • 4 Zündkerzen mit normaler 16er Zündkerzennuss

entfernen/tauschen muss, was in etwa 30 Minuten inkl. Rückbau erledigt ist, müssen beim BMW

  • 1 E14 Außentorx
  • 1 E18 Außentorx
  • 4 Schrauben der Innenraumluftfilterabdeckung
  • 4 Gumminoppen der unteren Halterung der Innenraumluftfilterabdeckung
  • 2 Kabel (CO2-Sensor + Motorhaubensensor)
  • 1 Domstrebe
  • 1 Öldeckel
  • 2 Schrauben der Motorabdeckung
  • 4 Zündkerzen mit spezieller 14er Zündkerzennuss mit 5° neigbarem Kopf

entfernt werden, was etwa 1,5 Stunden inkl. Rückbau in Anspruch nimmt.

Zusätzlich empfiehlt es sich, da er ohnehin entfernt wird, den Innenraumluftfilter zu tauschen, falls notwendig. Das erspart ein späteres erneutes Öffnen des Innenraumluftfilterkastens und die damit verbundene Doppelbelastung der doch recht schwachen in Plaste gedrehten Schrauben ebendieses.

Durchführung

Für die Durchführung empfehle ich ein Youtube-Video von autodoc.de.

Das Video bezieht sich zwar auf den Vorfacelift-E90 und damit nicht den N43-Motor, sondern den N46-Motor ohne Krümmung im Zündkerzenschacht, alle anderen Schritte sind jedoch nahezu identisch.

Einkaufsliste

Benötigte Werkzeuge

Benötigte Verbrauchsmaterialien

Betrachtung der alten Zündkerzen

Meinen Aufzeichnungen zufolge waren die Zündkerzen, wahrscheinlich weit, über 85.000 km verbaut:

Hierbei handelt es sich um NGK ZKBR7A-HTU (BMW Teilenummer 12120038349). BMW empfiehlt und führt den Wechsel im Rahmen jedes dritten offiziellen Ölwechsels durch, dessen Intervalle jedoch vom Bordcomputer berechnet und vorgegeben werden und daher nicht konkret “alle 2 Jahre oder 30.000 km” beziffert werden können. Hielte man sich an diese Vorgabe, würden die Kerzen wohl zwischen 70.000 und 90.000 km getauscht werden.

Da ich aufgrund der Steuerkettenproblematik meinen Ölwechselintervall auf 10.000 km reduziert habe und ohnehin keine BMW-Werkstätten mehr besuche, sollte ich in Zukunft darauf achten den Wechsel der Kerzen bei etwa jedem sechsten Ölwechsel durchzuführen.

Kosten

Je nach dem welche Werkzeuge man bereits vorliegen hat, variieren hier die einmaligen Kosten. In meinem Fall kostete mich der Tausch der Zündkerzen insgesamt 65,65€, wobei etwa die Hälfte auf Verbrauchsmaterialien (Zündkerzen und Kupferpaste) entfiel.

Beim nächsten Tausch ist dann nur noch mit den Kosten für 4 Zündkerzen (etwa 8€ pro Kerze) zu rechnen, da jegliches Werkzeug und Spezialwerkzeug nun vorhanden ist.

Fazit

Seit dem Tausch der Kerzen habe ich etwa 1.600 Kilometer zurückgelegt. Der Verbrauch hat sich wieder in Regionen stabilisiert, die ich gewohnt war (sehr lange und über tausende Kilometer war ich einen 6.3er Schnitt gwohnt). Bordcomputer als auch Spritmonitor geben mir Recht:

Allerdings muss ich hinzufügen, dass fast zeitgleich mit dem Wechsel der Zündkerzen auch ein Wechsel der Räder erfolgte. Von BMW 16 Zoll Leichtmetallfelge mit 225/55 Runflat Sommerreifen auf BMW 16 Zoll Stahlfelge mit 205/50 Non-Runflat Winterreifen.

Das weitaus geringere Gewicht der Winterräder und die 2 cm geringere Breite der Reifen werden wahrscheinlich ihren Teil zum geringeren Verbrauch beitragen.

Auch war das Fahrprofil in den letzten Tagen ein anderes: A9 – A10 – A11 – polnische S6. In Deutschland sind hier die zahlreichen Baustellen auf den genannten Wegen für geringe Verbräuche verantwortlich. In Polen ist es die Tatsache, dass die S6 ab Koszalin de facto eine verbreiterte Landstraße mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 90 km/h ist.

Resultat: 5,8 Liter Durchschnittsverbrauch (ab Halle über A9 – A10 – A11 – S6 nach Koszalin):

Und: 4,7 Liter Durchschnittsverbrauch (ab Koszalin 155 km S6 Richtung Osten, kein Witz):

Der Winter ist noch lang und ich werde die Verbräuche weiter dokumentieren und im Auge behalten.

BMW 318i E91

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *